Der irische Premierminister Leo Varadkar tritt überraschend zurück

Der irische Premierminister Leo Varadkar hat seinen Rücktritt im Kontext der Wahlvorbereitungen und nach einem gescheiterten Referendum angekündigt

Leo Varadkar, Illustrationsfoto / Europäische Volkspartei, CC BY 2.0 DEED

Leo Varadkar, der das Amt des Premierministers von Irland innehatte, kündigte überraschend seinen Entschluss an, zurückzutreten.

Werbung

Diese Entscheidung, die für die Öffentlichkeit unerwartet kam, wurde von ihm auf einer Pressekonferenz nach einer Kabinettssitzung bekannt gegeben.

Varadkar, der das Land seit 2017 führte und der jüngste Premierminister in der Geschichte Irlands wurde, äußerte seinen Stolz über die Errungenschaften im Bereich der Gleichstellung und Modernisierung des Landes, die Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung und die Stärkung des internationalen Status von Irland.

Er erkannte auch die Existenz ungelöster Probleme an, betonte jedoch, dass es Zeit sei, die Verantwortung an andere zu übergeben.

Varadkar tritt von seinen Posten als Premierminister und als Führer der Partei Fine Gael im Kontext der Wahlvorbereitungen zurück, wo seine Partei das Risiko einer Niederlage gegen Sinn Féin läuft.

Es ist anzumerken, dass sein Rücktritt nach einem gescheiterten Referendum über Familienfragen und die Rolle der Frauen im öffentlichen Leben erfolgte, dessen Ergebnisse viele mit einer ineffektiven Kampagne der Regierung in Verbindung bringen.

Wir haben auch geschrieben, dass der spanische Premierminister Pedro Sánchez eine Initiative im Parlament seines Landes vorlegen wird, die Staatlichkeit Palästinas anzuerkennen, als Schritt zur Förderung des Friedens im Konflikt zwischen Israel und Palästina.

Werbung
Erinnerung:

Kommentare
Lesen Sie auch
Saal der UN-Generalversammlung

Die UN-Generalversammlung unterstützte den Status Palästinas, der Sicherheitsrat wird endgültig entscheiden. Die USA und Israel sind dagegen

Ellinikon

In Athen hat der Bau von Ellinikon begonnen — der größten Smart City Europas, die bis Weihnachten 2026 zum Zuhause für 20.000 Einwohner werden wird

Xi Jinping

Der chinesische Präsident Xi Jinping wird Staatsbesuche in drei europäischen Ländern durchführen und dabei die strategischen Beziehungen stärken, insbesondere mit Frankreich

König und Königin von Dänemark

In Dänemark wurde ein offizielles Galaporträt der neuen Monarchen veröffentlicht, geschmückt mit historischen Insignien

Der britische Premierminister Rishi Sunak

Rishi Sunak plant, während seines offiziellen Besuchs in Polen eine militärische Hilfe für die Ukraine in Höhe von 3 Milliarden Pfund anzukündigen

Brand in Kopenhagen

In Kopenhagen brennt ein historisches Börsengebäude aus dem 17. Jahrhundert; Einheimische versuchen, Kunstwerke zu retten

Polizeiauto von Sydney

Die Polizei von Sydney untersucht einen Angriff im Bondi Einkaufszentrum, bei dem fünf Personen getötet wurden. Mögliche Verbindung zum Terrorismus

Peter Pellegrini

Pellegrini gewann die Präsidentschaftswahlen in der Slowakei mit 53,12% der Stimmen gegenüber 46,87% für Korchok

Der Premierminister Frankreichs, Gabriel Attal

Nach dem Terroranschlag im Moskauer Umland hat Frankreich die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen und warnt vor Angriffsrisiken

chat
11
Premierminister von Israel Benjamin Netanjahu

Israel lehnt die Reise der Delegation in die USA nach der UN-Resolution zur Feuerpause in Gaza ab, aktive Kampfhandlungen laufen